Ok, einen Telekom Mast wird man natürlich nicht ersetzen – schon von der Leistung her wird das wohl schwer möglich sein. Aber wenn man diese Idee geschickt zum Aufbau von Mesh Netzen anwendet braucht es möglicherweise auch gar nicht mehr diese Leistung, da es dann viele Repeater mit kleiner Leistung gibt. Also irgendwie schon eine Überlegung wert. Ein anderes Beispiel, dass es funktionieren kann ist der Bau eines Freedom Towers beschrieben auf: http://commons.thefnf.org/index.php/FreedomTower/ConstructionDocs

TechCrunch

A Cambridge, U.K.-based consulting firm has managed to use the open source Raspberry Pi computer to replicate the functions normally performed by a 30-foot GSM cellular basestation to create a fully functional mobile network. Using two open source software programs, and a bit of off-the-shelf hardware kit DIY enthusiasts can get their hands on fairly easily, PA Consulting rolled their own mobile phone service.

The system works by routing calls similar to the way they’d be handled by Skype, thanks to an open source program called FreeSWITCH, which also enables SMS communication and phones on the network to connect to the Internet. All of it had to be built in a radio sealed room, to avoid stepping on any spectrum toes and thereby breaking laws. The whole point of the project was just to prove that it could be done: a 30-foot, extremely expensive piece of vital mobile network infrastructure could…

Ursprünglichen Post anzeigen 51 weitere Wörter

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: